fbpx
  • corona
  • flaesh 171117
  • wslider home 1
  • wslider home 2
  • wslider home 3
  • wslider home 4
  • wslider home 5

Periimplantitistherapie

Eine Periimplantitis ist eine Entzündung, die rund um ein Implantat entstehen kann.
Verursacher sind Bakterienbeläge, die sich zum Beispiel an einer implantatgetragenen Krone angesammelt haben können.
Dort schädigen sie zunächst die Schleimhaut, Mukosa genannt, was häufig unbemerkt bleibt.

Die periimplantäre Mukositis kann mit hohen Erfolgsaussichten therapiert werden.

Eine anfängliche Periimplantitis kann durch eine professionelle Reinigung des Zahnimplantats sowie des Zahnfleisches mit Hilfe spezieller Spüllösungen schnell beseitigt werden.
Die Prognose der Periimplantitis hängt vom Schweregrad, das heißt vom Umfang des Knochenabbaus ab.
Ein Lasergerät und spezielle Reinigungsinstrumente/ -geräte können erfolgreich bei der Behandlung eingesetzt werden.

Bei einem schwereren Verlauf ist eine chirurgische Intervention notwendig, um einen längerfristigen Erfolg zu gewährleisten.

Wir sorgen dafür, dass durch eine rechtzeitige Diagnose, engmaschige Kontrolltermine und professionelle Zahnreinigungen das Risiko einer Periimplantitis sehr niedrig gehalten wird.

Sprechen Sie uns an oder vereinbaren Sie einen Termin mit uns.
Wir beraten Sie gern zu diesem Thema.