fbpx
  • corona
  • flaesh 171117
  • wslider home 1
  • wslider home 2
  • wslider home 3
  • wslider home 4
  • wslider home 5

Knochenaufbaumaßnahmen

Eigenknochen | Spenderknochen | Biomaterialien

Durch Implantate werden fehlende Zähne ersetzt. Notwendig dafür ist ein ausreichend hoher und dicker Kieferknochen.
Der Kieferknochen kann sich jedoch bereits so weit zurückgebildet haben, dass das Implantat nur mit Knochenaufbau eingesetzt werden kann.

Für einen Knochenaufbau gibt es in der modernen Zahnmedizin heute viele Möglichkeiten, den Kieferknochen so natürlich wie möglich zu ersetzen.
Verschiedenes Knochenmaterial kann zum Einsatz kommen – abhängig vom jeweiligen Grad des Knochenschwunds des betroffenen Kiefernknochens.

In erste Linie wird in der heutigen Zeit Knochenersatzmaterial genommen, das aus den eigenen Knochen des Patienten gewonnen wird.
Alternativ kann dieser Eingriff auch mit einem Spenderknochen durchgeführt werden. Aber auch der Einsatz von tierischen (Bio-)Materialien ist völlig unbedenklich.

Abhängig ist die Auswahl des Knochenmaterials und des Vorgehens davon, ob es sich um Ober- oder Unterkiefer oder Schneidezähne handelt und wie gut die Qualität der vorhandenen Knochensubstanz ist.

Wir beraten Sie in dieser Sache ausführlich und suchen mit Ihnen gemeinsam die beste Lösung für Sie persönlich aus.

Sprechen Sie uns an oder vereinbaren Sie einen Termin.
Wir beraten Sie gern zu diesem Thema.